Achtung: Bitte beachten Sie unbedingt die Nutzungsbedingungen. Trotz sorgfältiger Prüfung wird keinerlei Haftung für die dargestellten Inhalte übernommen. Alle Inhalte richten sich ausschließlich an ein ärztliches Fachpublikum.

Keine Kategorien vergeben

Therapie

Tabelle 6: Empirische Therapie der akuten Diarrhoe ohne Erregernachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Klinische SItuationen Therapie 1. Wahl Therapie 2. Wahl Komplikationen/Hygiene Hinweise/Meldepflicht
Ambulant erworben (≤72h stationär)

Keine Immunsuppression

Keine Zeichen der schweren Dehydratation/Sepsis

Ambulante, supportive Therapie mit oraler Flüssigkeits- und Elekrolytzufuhr


Keine empirische antimikrobielle Therapie

Häufig selbstlimitierend


Schonkost


Ggf. Antiemetika (z.B. Metoclopramid)


Ggf. Analgetika (z.B. Metamizol)


Ggf. Spasmolytika (z.B. N-Butylscopalamin)


Motilitätshemmer (z.B. Loperamid) vermeiden


(Allenfalls über max. 2 Tage bei unkompliziertem Verlauf)

Ggf. antisekretorische Substanzen (z.B. Racecadotril)

Nosokomial erworben (>72h stationär) oder ambulant erworben plus

Immunsuppression und/oder

Zeichen der schweren Dehydratation/Sepsis

Flüssigkeits- und Elektrolytausgleich


Keine primär empirische antimikrobielle Therapie


Häufig selbstlimitierend


Schonkost


Ggf. Antiemetika (z.B. Metoclopramid)


Ggf. Analgetika (z.B. Metamizol)


Ggf. Spasmolytika (z.B. N-Butylscopalamin)


Motilitätshemmer (z.B. Loperamid) vermeiden (allenfalls über max. 2 Tage bei unkompliziertem Verlauf)


Ggf. antisekretorische Substanzen (z.B. Racecadotril)

Bei schweren Verläufen oder Verläufe >3 Tage


(NACH Abnahme der Stuhldiagnostik):


• Azithromycin 1x 500 mg oral für 3 Tage oder

• Ciprofloxacin 2x 500 mg oral für 3-5 Tage

• (Alternativ Ciprofloxacin 2x 400 mg i.v. für 3-5 Tage oder Ceftriaxon 1x 2g i.v. für 3-5 Tage)

Isolation bei Krankenhausaufnahme bis 48h durchfallfrei
Nach Fernreise Flüssigkeits- und Elektrolytausgleich·


Keine primär empirische antimikrobielle Therapie bei leichten Verläufen keine motilitätshemmende Therapie


Bei blutiger Diarrhoe, Fieber oder Risikopatienten (Immunsuppression):


Azithromycin 1x 500 mg p.o. für 3 Tage (alternativ Azithromycin 1000 mg einmalig

oder Ciprofloxacin 2 x 500 mg oral für 3-5 Tage (alternativ Ciprofloxacin 2x 400 mg i.v. für 3-5 Tage)


Bei dringendem V.a. eine invasive Infektion mit Amöben (Entamoeba histolytica)


Metronidazol 3 x 10 mg/kg KG/d (max. 3 x 800 mg/d) i.v. oder oral über 10 Tage/d+ Paromomycin 3 x 500 mg/d (25-30mg/kg KG/d) in 3 ED (3 x 2 Kps. à 250mg/d) oral über 10 Tage

Isolation bei Krankenhausaufnahme bis 48h durchfallfrei


Frühzeitiger Kontakt Tropeninstitut zur weiteren Diagnostik und ggf Therapie.


Bei komplizierenden Faktoren (zB. Leberabszess), Kontakt spezialisiertes Zentrum/Tropeninstitut.



Tabelle 7: Gezielte Therapie bei Erregernachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erreger Nachweismethode Therapie 1. Wahl Therapie 2. Wahl
Clostridioides difficile Zweischrittiges Verfahren. Screening Assay: Glutamat-Dehydrogenase ELISA oder PCR

Bestätigung: Toxin ELISA


Alternativ:

Nachweis von Pseudomembranen in der Koloskopie

Auslösende Antibiotika-Therapie (sofern möglich) beenden!


Initiale Episode:

Vancomycin 4x 125 mg p.o. über 10 Tage ODER

Fidaxomicin 2x 200 mg p.o. über 10 Tage ODER

Metronidazol 3x 400 mg p.o. (nur in leichten Fällen ohne nennenswerte Komorbiditäten)


Rezidiv:

Fidaxomicin 2x 200 mg p.o. über 10 Tage ODER

Vancomycin 4x 125 mg p.o. über 10 Tage (falls vorher noch nie erhalten)


Orale Therapie unmöglich:

Metronidazol 500 mg 3x/d i.v. über 10 Tage + Vancomycin 500 mg 4x/d per Magensonde über 10 Tage

Jeweils die in der ersten Episode nicht verabreichte Option
Enteritis-Salmonellen (nicht typhöse Salmonellen) Stuhlkultur Indikation Antibiotikatherapie:

• Systemische Infektion (Fieber)

• Blutstrominfektion

• Immunsuppression

• Hämodialysepatienten

• (Vorliegen von Gefäßprothesen, Aneurysmata, Fremdmaterial im Körper)


Ciprofloxacin 2x 500 mg p.o. bzw. 2x 400 mg i.v. für 5-7 Tage (bei Immunsuppression je 14 Tage)

Ceftriaxon 1x 2 g i.v. für 5-7 Tage (bei Immunsuppression 14 Tage)
Salmonella typhi

Salmonella paratyphi

Inkubationszeit: Blutkulturen


1. Woche: Kultur aus Blut, KM, Gewebe


Ab 2. Woche: Stuhlkultur


Ggf. Serologie

Empirisch (vor Antibiogramm):

Ceftriaxon 2x 1 g i.v. für 10-14 Tage


Mittel der Wahl wenn sensibel getestet: Ciprofloxacin 2x 500 mg p.o. ODER 2x 400 mg i.v für 7-10 Tage

Azithromycin 1x 1000 mg oral für 5-7 Tage ODER


Ceftriaxon 1x 2 g i.v. für 10-14 Tage

Shigella spp.

Enteroinvasive E.coli

(EIEC)

Stuhlkultur, ggf. -PCR (ipah-Gen) Bei akuter Infektion immer Therapie (nach Resistenztestung):

Azithromycin 1x 500 mg p.o. für 3 Tage

(insb. bei Asienreisenden aufgrund hoher Ciprofloxacinresistenz) ODER

Ciprofloxacin 2x 500mg p.o. bzw 2 x 400 mg i.v. für 3-5 Tage

(Bei Immunsuppression Therapiedauer je 5-7 Tage)

Bei Vorliegen von Resistenzen nach Antibiogramm therapieren
Campylobacter spp. Stuhlkultur, ggf. -PCR Indikation Antibiotikatherapie:

• Beschwerden >1 Woche

• Immunsuppression

• Hohes Fieber, stark blutige Diarrhoe


Azithromycin 1x 500 mg p.o. für 3 Tage

Ciprofloxacin 2x 500 mg p.o. für 3 Tage
Yersinia enterocolitica

Yersinia pseudotuberculosis

Stuhlkultur, ggf. -PCR Indikation Antibiotikatherapie:

• schweres Krankheitsbild

• fehlende klinische Besserung nach 2 Wochen

Enterokolitis:

Ciprofloxacin 2x 500 mg p.o. bzw. 2x 400 mg i.v. für 5-7 Tage (bei Immunsuppression ggf. länger)

Cotrimoxazol 2x 875 mg p.o. ODER i.v. für 7-14 Tage
Bakteriämie:

Ceftriaxon 1x 2 g i.v. für 7-14 Tage (bei Immunsuppression ggf. länger)

Ciprofloxacin 2x 500 mg p.o. bzw. 2x 400 mg i.v. für 7-14 Tage
Aeromonas spp. Stuhlkultur, ggf. -PCR Indikation:

• Chronischer Verlauf

• Sepsis

Kontakt zu Infektiologie

Enterohämorrhargische E. coli (EHEC) Stuhlkultur, -PCR (Shigatoxin 1 / 2) Keine Antibiotikatherapie

(CAVE: begünstigt Auftreten von HUS)

Enteropathogene E. coli (EPEC), entero-toxinogene E. coli (ETEC) Stuhlkultur, ggf. -PCR Keine Antibiotikatherapie, selbstlimitierend!
Enteroaggregative E. coli (EAEC) Stuhlkultur, ggf. -PCR Indikation Antibiotikatherapie:

• Immunsuppression

• Dauer >14 Tage (sehr selten)


Ciprofloxacin 2x 500 mg p.o. ODER 2 x 400 mg i.v. für 3-5 Tage (5-7 Tage bei Immunsuppression)

Toxinproduzierende O1/0139-positive Vibrio cholerae Stuhlkultur und direkte Stuhlmikroskopie, ggf. PCR Wichtigste Maßnahme: Flüssigkeits- und Elektrolytausgleich!


Ciprofloxacin 1 g als Einmaldosis

Azithromycin 1 g als Einmaldosis
Weitere Toxinbildner Bezug zur Nahrungs-Aufnahme Symptomatisch, keine antibiotische Therapie
Noro-, Rota-, Adeno-, Astroviren Stuhl-PCR Symptomatisch
Giardia lamblia Stuhl-Mikroskopie und -PCR Indikation:

• Symptomatische Patienten

• Asymptomatische Patienten mit Kontakt zu Immunsupprimierten/Schwangeren


Metronidazol 3x 500 mg p.o. für 5-7 Tage,

zudem laktosefreie Ernährung für mind. 1 Monat nach Therapie empfohlen.

Tinidazol 2 g als Einmaldosis
Entamoeba histolytica Stuhl-Mikroskopie und -PCR (bzw. aus Abszess)


Ggf. Serologie (ab 3-7 Tage nach Beginn)

Indikation: Immer bei Nachweis


Metronidazol 3x 10 mg/kg/Tag (max. 3x 800 mg/Tag) i.v. ODER p.o. (wenn asymptomatisch)


Im Anschluss zur intraluminalen Behandlung immer Paromomycin 3x 500 mg p.o. für weitere 10 Tage

Cryptosporidien,

Mikrosporidien

Stuhl-Mikroskopie und ggf. -PCR Supportive Therapie

Immunrekonstitution

Cyclospora Stuhl-Mikroskopie und PCR Cotrimoxazol 2x 960 mg für 7 Tage


Bei HIV: 7-10 Tage, ggf. suppressive Therapie mit Cotrimoxazol 960 mg 3x/Woche über 4 Wochen

Ciprofloxacin 2x 500 mg für 7 Tage ODER

Nitazoxanid 2x 500 mg für 7 Tage

Cystoisospora Stuhl-Mikroskopie Cotrimoxazol 2x 960 mg für 10 Tage


Bei HIV: 7-10 Tage, ggf. suppressive Therapie mit Cotrimoxazol 960 mg 3x/Woche über 6-8 Wochen

Ciprofloxacin 2x 500 mg für 7 Tage
S. stercoralis Stuhl-Mikroskopie und -PCR, Serologie Ivermectin 1x 200 µg/kg über 3 Tage oder 2x Einzeldosis im Abstand von einer Woche Albendazol 1x 400 mg über 3 Tage, Wdh. nach 2 Wo. ODER

Mebendazol 500 mg Einzeldosis

Weitere Helminthen (z.B. T. trichuria, A. duodenale, S. mansoni, A. lumbricoides) Stuhl-Mikroskopie, ggf. PCR (S. mansoni) Je nach nachgewiesenem Erreger

-> Kontakt zu Tropenmedizin

Anhänge

Diskussionen