Achtung: Bitte beachten Sie unbedingt die Nutzungsbedingungen. Trotz sorgfältiger Prüfung wird keinerlei Haftung für die dargestellten Inhalte übernommen. Alle Inhalte richten sich ausschließlich an ein ärztliches Fachpublikum.

Untersuchungen vor Sanierung:

  • Kombinierter Abstrich Nase-Rachen
  • Abstrich mäanderförmig von Axilla bis Leiste
  • Abstrich von auffälligen Hautstellen (Ekzeme, Geschwüre, chronische Wunden, Kathetereintrittsstellen, künstliche Körperöffnungen)
  • Von Urin bei einer Harndrainage
  • Von Trachealsekret bei Intubation oder Tracheotomie

Bei Vorliegen von Infektionen (Pneumonie, Harnwegsinfektion, Weichteilinfektion, Wundinfektion) siehe entsprechende Kapitel.

  Liegt lediglich eine Besiedlung mit MRSA vor, ist eine systemisch wirksame Antibiotikatherapie nicht indiziert. Die Sanierung der Nasen- und Rachenschleimhaut sowie der Haut wird generell durchgeführt, auch wenn dort aktuell kein Nachweis gelingt.

Keine Kategorien vergebenBearbeiten

Diskussionen